Schlagwort-Archive: 3D-Design

HarzHexe – Schloss in Stolberg Harz

Hallo ich bin Thea, Eure virtuelle Harzhexe.
Ich werde Euch, an viele schöne und historische Orte im Harz führen.
Und den Harz, hier unter Deutschland-Tourismus.com vorstellen.



Ich stehe hier vor dem Schloss in Stolberg.
Hoch über Stolberg im Harz, befindet sich das Schloss von Stolberg und es zieht schon von weitem die Blicke auf sich. Vom Schloss aus hat man einen schönen Blick auf das historische Stolberg. Jahrhunderte lang diente es den Grafen von und Fürsten zu Stolberg als Stammsitz. Nach dem 2. Weltkrieg wurde das Schloss als Erholungsheim genutzt. Nach der deutschen Einheit stand es viele Jahre leer und zerfiel. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz nahm sich vor wenigen Jahren des Schlosses an. Der neugestaltete Schlossgarten ist sehenswert. Auch das Museum im Schloss nimmt immer mehr an Gestalt an, ein Besuch lohnt auf alle Fälle.
Eure Harzhexe.


D-NEWS.TV – Fahrzeugmuseum Staßfurt

Willkommen bei D-NEWS.TV Das erste virtuelle TV Studio für Ihr Internet Portal:
Deutschland-Tourismus.com
Mein Name ist Pia und ich berichte hier über, Tourismus, Urlaub, Freizeit, Lifestyle und vieles mehr.



Das Fahrzeugmuseum in Staßfurt, von Museumsbetreiber Kerstin und Ingo Schramm, welches am 12. April 2014 im Salzlandkreis eröffnet wurde, zeigt auf der neuen 1500 Quadratmetern großen Ausstellungsfläche eine Sammlung von DDR Fahrzeugen und Technik aus der jüngeren Vergangenheit. Es ist eine Fahrzeugausstellung der besonderen Technik. Im Fahrzeugmuseum Staßfurt werden Ihnen vom Kinderwagen bis zum Einsatzwagen der Polizei Fahrzeuge präsentiert, die in den vergangenen Jahrzehnten zwischen Kap Arkona und Fichtelberg bewegt, gepflegt und gefahren wurden. Ein Thema ist natürlich Urlaub in der DDR, hier darf natürlich auch der Trabbi mit Zelt nicht fehlen. Sie finden hier Einsatzfahrzeuge von Feuerwehr, Polizei, NVA, DRK, Deutscher Reichsbahn, Sonderfahrzeuge als Eigenbau und vieles mehr. Natürlich ist auch eine umfangreiche Sammlung von Mopeds und Motorrädern zu bestaunen. Übrigens kann man den Besuch mit Kaffee und Kuchen verbinden, denn das Fahrzeugmuseum verfügt über ein Museumscafé, in welchem man es sich nach der Besichtigung gut gehen lassen kann.
Ihre Pia von D-NEWS.TV

D-NEWS.TV – Hundertwasserhaus „Grüne Zitadelle“ in Magdeburg

Willkommen bei D-NEWS.TV Das erste virtuelle TV Studio für Ihr Internet Portal:
Deutschland-Tourismus.com
Mein Name ist Pia und ich berichte hier über, Tourismus, Urlaub, Freizeit, Lifestyle und vieles mehr.



Ich berichte heute über die „Grüne Zitadelle“ das Hundertwasser Haus von Magdeburg. Mitten im Zentrum der pulsierenden Landeshauptstadt Magdeburg, steht sie seit dem 3. Oktober 2005, Die „Grüne Zitadelle“ von Magdeburg. Sie ist ein ungewöhnliches Architekturprojekt von Friedensreich Hundertwasser. „Eine Oase für Menschlichkeit und für die Natur in einem Meer von rationellen Häusern. Sie soll die Sehnsucht der Menschen nach Romantik verwirklichen. Es ist genau diese Romantik, die die rationelle Architektur mit tödlichem sterielen Eifer negiert und zu eliminieren versucht.“ So ein Zitat des Künstlers Friedensreich Hundertwasser aus Österreich. Ein imposanter Farbtupfer moderner Bauart, in fast unmittelbarer Nähe zum Magdeburger Dom prägen das touristische Zentrum der Landeshauptstadt Magdeburg. Das Bistum Magdeburg verkaufte das Wohn- und Geschäftshaus am Breiten Weg an die Gestiun-Gruppe aus Halle. Dahinter steckt eine Schweizer Investmentgesellschaft, welche die Besonderheit dieses Hauses schätzt und das Projekt weiterführen wird. Besuchen Sie dieses Kunstwerk in Magdeburg.
Ihre Pia von D-NEWS.TV

D-NEWS.TV – Magdeburger Dom

Willkommen bei D-NEWS.TV Das erste virtuelle TV Studio für Ihr Internet Portal:
Deutschland-Tourismus.com
Mein Name ist Pia und ich berichte hier über, Tourismus, Urlaub, Freizeit, Lifestyle und vieles mehr.



Der Magdeburger Dom (offizieller Name Dom zu Magdeburg St. Mauritius und Katharina) ist Bischofskirche der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland und als evangelische Pfarrkirche zugleich das Wahrzeichen der Stadt. Der Dom ist die am frühesten fertiggestellte Kathedrale der Gotik in Deutschland. Er wurde ab dem Jahr 1207 als Kathedrale des Erzbistums Magdeburg gebaut und im Jahr 1363 geweiht. Der Dom ist Grabkirche Ottos des Großen, erster Kaiser des Heiligen Römischen Reiches und zusammen mit Otto von Guericke Namens patron der „Otto stadt Magdeburg“. Zur Zeit der Reformation war Magdeburg eine Hochburg des Protestantismus. Das Bauwerk wird jährlich von mehr als 100.000 Touristen besucht. Seit Frühjahr 2005 ist auch wieder ein Turm für Turmbesteigungen zugänglich. Im Jahr 2009 wurde das 800-jährige Jubiläum des spätromanisch-gotischen Domes feierlich begangen. Hierzu präsentierte sich der Dom ab Dezember 2008 für etwas mehr als ein Jahr vollständig ohne Baugerüste. Was ansonsten sehr selten ist.
Ihre Pia von D-NEWS.TV

D-NEWS.TV – Burg und Festung Regenstein Blankenburg

Willkommen bei D-NEWS.TV Das erste virtuelle TV Studio für Ihr Internet Portal:
Deutschland-Tourismus.com
Mein Name ist Pia und ich berichte hier über, Tourismus, Urlaub, Freizeit, Lifestyle und vieles mehr.



Ich berichte heute über die Burg- und Festung Regenstein bei Blankenburg im Harz. Die Burg und Festung Regenstein ist eine Burgruine, die drei Kilometer nördlich von Blankenburg in Sachsen-Anhalt liegt. Sie ist ein beliebtes Ausflugsziel, wo jedes Jahr auch Ritterspiele stattfinden. Urkundlich wurde diese erstmals im Jahr 1162 durch Konrad, Graf von Regenstein namentlich erwähnt. Berühmt wurde die Burg vor allem durch den Grafen Albrecht des Zweiten von Regenstein, der in den 1330er Jahren häufig Streitigkeiten mit den Regierenden der umliegenden Städte, dem Bischof von Halberstadt und der Äbtissin von Quedlinburg, hatte. Im 15ten Jahrhundert zog die Regensteiner Grafenfamilie auf das Blankenburger Schloss. Die Burg verfiel und wurde zur Ruine. Der letzte männliche Nachfahre des adeligen Geschlechtes, Graf Johann Ernst von Regenstein, starb im Jahr 1599. Von der schwer einnehmbaren Burg, die im Früh- und Hochmittelalter auf einem steil das Umland überragenden 294 Meter hohen Sandsteinfelsen errichtet wurde, sind heute nur noch die in Sandstein gehauenen Ruinen zu sehen. Erhalten sind die in den Fels hinein gehauene Räume und Reste des Bergfrieds. Die Burgruine ist umgeben von den Resten der neuzeitlichen Festung. Vom Felsengipfel kann man die schöne Harzlandschaft rund um Blankenburg bewundern. Über eine in den Sandstein gehauene Treppe mit Geländer, kann man sich diese einzigartige Felsenburg erschließen. Der nicht ganz einfache Aufstieg, wird aber mit einer sehr schönen Rundumsicht belohnt. Die touristische Nutzung des Burggeländes begann im Jahr 1812 mit der Eröffnung des ersten Gastronomiebetriebes. Die Burgruine ist beliebtes Ausflugsziel. Jedes Jahr findet ein Ritterspiel und ein Garnisonsfest statt. Sie ist in das System der Stempelstellen der Harzer Wandernadel einbezogen. Man kann mit Hilfe eines stationären Fernglases die Stadt Blankenburg mit Schloss und die schöne Harzlandschaft betrachten. Besuchen Sie die Burg- und Festung Regenstein im Harz.
Ihre Pia von D-NEWS.TV

D-NEWS.TV – Bodewehr Rothenförde bei Staßfurt

Willkommen bei D-NEWS.TV Das erste virtuelle TV Studio für Ihr Internet Portal:
Deutschland-Tourismus.com
Mein Name ist Pia und ich berichte hier über, Tourismus, Urlaub, Freizeit, Lifestyle und vieles mehr.



Heute berichte ich über das Rothenförder Wehr.
Das Bodewehr in Rothenförde ein Ortsteil von Staßfurt in Sachsen-Anhalt ist sehenswert, es wurde abgerissen und wurde wieder neu aufgebaut. Im Jahre 1889 wurde das Wehr schon einmal modernisiert und die Mühle wieder aufgebaut. Die sechs je 3,50 Meter breiten Tafeln können per Handkurbel bedient werden. Das damals unter Denkmalschutz stehende Wehr wurde zur Wasserregulierung und für den Landschaftsschutz genutzt. Das Rothenförder Wehr wird Tafelschützenwehr genannt. Das Wehr wurde zur Bode regulierung genutzt, um die Mühle mit der ausreichenden Menge an Wasser zu versorgen. Das Tafelschützenwehr war bis vor einigen Jahren noch funktionstüchtig, und ist ein Wahrzeichen von Rothenförde. Dann der Schock, die Standsicherheit des Wehres war nicht mehr gegeben. Deshalb war der regulierende Einstau der Bode nicht mehr möglich. Das alte Wehr wurde im Jahr 2008 letztmalig gezogen und nicht wieder in Betrieb genommen. Im Rahmen eines Umbaus der Wehranlage sollten die Standsicherheit und die Nutzung für den Bode einstau wieder hergestellt werden. Die Sanierung des historischen Wehrs wurde mit über 1,9 Millionen Euro Kosten veranschlagt, und wurde vom Landesbetrieb für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft in Auftrag gegeben. Ziel war es, dass das Wehr unter Beachtung der Denkmalpflege wieder voll einsatzfähig wird. Da die Stützpfeiler in einem schlechteren Zustand waren als angenommen, kam nun eine Sanierung nicht mehr in Betracht. Es wurde leider abgerissen. Das Bodewehr in Rothenförde mußte nun neu gebaut werden, dadurch hat das Wehr leider die Einstufung als technisches Denkmal verloren. Es wurde fleißig gebaut und die Fertigstellung war im Sommer des Jahr 2015. Es ist jetzt das neueste von 29 beweglichen Wehren in Sachsen-Anhalt. Das Rothenförder Wehr hat nicht nur die Funktion, die Wasserstände zu regulieren, sondern setzt auch auf den Naturschutz mit der Fischaufstiegstreppe, so dass Lachs und Stöhr wieder bessere Lebensbedingungen in der Bode finden. Deshalb müssen auch die Wehrtafeln unterschiedlich eingestellt werden. Leider wurde beim Neubau nicht an einen Ein- und Ausstieg für Wassertouristen gedacht. Erreichen kann man es zu Fuß oder mit dem Fahrrad über den Boderadweg. Das Bodewehr in Rothenförde ist zu jeder Jahreszeit sehenswert.
Ihre Pia von D-NEWS.TV

D-NEWS.TV – Stadt- und Bergbaumuseum in Staßfurt

Willkommen bei D-NEWS.TV Das erste virtuelle TV Studio für Ihr Internet Portal:
Deutschland-Tourismus.com
Mein Name ist Pia und ich berichte hier über, Tourismus, Urlaub, Freizeit, Lifestyle und vieles mehr.



Heute berichte ich über das Stadt- und Bergbaumuseum in Staßfurt in Sachsen-Anhalt. Das heutige Stadt- und Bergbaumuseum Staßfurt wurde im Jahr 1983 in einem denkmalgeschützten ehemaligen Salzgrafenhaus in der Pestalozzistraße, einem der ältesten Häuser der Stadt, als „Staßfurter Heimatstuben“ eröffnet. Das architektonisch wertvolle Museumsgebäude steht unter Denkmalschutz. Nach der Wende engagierte sich der Bergmannsverein Staßfurt für das Museum. Auf dem Außengelände sind Großgeräte des Bergbaus und ein Streckennachbau zu sehen. Für das Obergeschoss konzipierten die Mitglieder eine Ausstellung zum Salzbergbau, der Staßfurt geprägt und maßgeblich zum Wohle und zur Entwicklung der Stadt beigetragen hat. Zahlreiche Bild- und Sachzeugen geben anschaulich die Stadtgeschichte wieder. Das hauptamtlich geführte Museum befindet sich in der Trägerschaft der Stadt Staßfurt. Bereichert wird das Angebot mit Sonderausstellungen zu verschiedenen Themen. Im ausgebauten Keller gewölbe werden diverse Kulturveranstaltungen angeboten. Stöbern Sie in den Alltagsgegenständen vergangener Tage oder erkunden Sie die Staßfurter Kalibergbaugeschichte. Besonders anschaulich verdeutlichen das Bergbaumodell und das 3D-Modell des Staßfurter Salzsattels die Bergbaugeschichte.Das Bergwerkmodell aus Schweden jetzt im Stadt- und Bergbaumuseum. Das Modell ist ständig von Besuchern umringt, welche die Qualität und Detailtreue bewundern. Aus dem Nordischen Museum in Stockholm fand das Bergbaumodell wieder einen würdigen Platz in seiner Heimat. Staßfurt als Wiege des Kalibergbaus wurde vom Leiter des Museum in Stockholm Johann Akerlund als würdiger Stellplatz auserkoren. Das 3D-Modell des Staßfurter Salzsattels besteht aus 55 Kilogramm linsenreines Kristallglas. Auf Millimeter genau sind die Salzgruben unter der Stadt Staßfurt in Glas eingraviert. In die Modellierung flossen die Ergebnisse von Seismik, Hubschrauber-Geoelektrik und Gravimetrie ein. Viele Künstler stellten ihre gekonnten Werke anlässlich des 30. Jahrestag des Museums den Besuchern vor. Die Ausstellungen bereichern den Museumsbesuch. Es gibt dazu viele kulturelle Veranstaltungen, Fotoausstellungen und auch musikalische Umrahmung. Also besuchen Sie das Stadt- und Bergbaumuseum in Staßfurt.
Ihre Pia von D-NEWS.TV

Fusion von Harz-Tourismus.de & Sachsen-Anhalt-Urlaub.de zu Deutschland-Tourismus.com

Willkommen bei D-NEWS.TV Das erste virtuelle TV Studio für Ihr Internet Portal:
Deutschland-Tourismus.com
Mein Name ist Pia und ich berichte hier über, Tourismus, Urlaub, Freizeit, Lifestyle und vieles mehr.



Ich begrüsse Sie hier im neuen TV Studio und auf dem Internetportal: Deutschland-Tourismus.com
Heute am ersten März 2017 fusionieren das Internetportal: Harz-Tourismus.de und Sachsen-Anhalt-Urlaub.de zum gemeinsamen Internetportal Deutschland-Tourismus.com
Wir machen hier bei D-NEWS.TV aus Ihrer Pressemeldung, einen virtuellen TV Spot. Schon vor über 10 Jahren, gab es die ersten virtuellen Meldungen. Damals als Salzlandkreis.TV und Salzland.TV. Damals noch mit einem 2D Foto als Hintergrund, danach kam schon ein 3D Studio, welches aber noch nicht animiert werden konnte. Im Jahr 2011 kam mit der Darstellung von einem Foto, und später bis zu 5 statischen Fotos auf dem Display, Brocken.TV dazu. Im Jahr 2014 wurden Pressemeldungen aus Fotos, Text und Videos online gestellt. Nach nun über 10 Jahren werden Brocken.TV und Salzland.TV zu D-News.TV fusioniert. Jetzt gehen wir noch weiter, ich kann Ihnen jetzt im neuem TV Studio, hier auf D-News.TV, Fotos und Videos auf dem modernen Display zeigen. Gerne veröffentlichen wir hier Ihre Pressemeldung zu den genannten Themen.
Dann bitte Ihre E-Mail an: presse@dpwa.de
Danke. Ihre Pia von D-NEWS.TV

3D-Design Beispiele

3D Design Beispiele:

HarzHexe:

Hallo ich bin Thea, Eure neue virtuelle Harzhexe und ich werde Euch
an viele schöne und historische Orte im Harz führen.
Ich bin Eure virtuelle Reiseführerin durch den schönen Harz.



Ich werde den schönen Harz, den VorHarz und die Region Harz hier unter Harz-Tourismus.de als Kurzvideos vorstellen.

++++

Beispiel: Sachsen-Anhalt.TV

Willkommen bei Sachsen-Anhalt.TV



Hier die aktuellen Beiträge von Sachsen-Anhalt.TV:

Willkommen bei Sachsen-Anhalt.TV, mein Name ist Pia.
Das virtuelle TV Studio für Ihre Pressemeldungen aus und über Sachsen-Anhalt. Ich berichte hier über Business, Politik, Tourismus, Freizeit, Lifestyle und viele weitere Themen.

++++

Beispiel: Ritterzeit auf Sachsen-Anhalt-Urlaub.de

Ritter Bernhard von Sachsen und Anhalt – Historie des Ritters.
Hallo ich bin Ritter Bernhard von Sachsen und Anhalt und werde Euch an historische Orte aus der Ritterzeit, in Sachsen-Anhalt führen.



Heute mal zu meiner Person und zur Historie von Sachsen-Anhalt.
Da das Land erst im Jahre 1947 gegründet wurde und dann nach der deutschen Teilung, im Jahr 1990 wiedergegründet wurde, war es schwer historische Bezugspunkte zu finden.
Obwohl Sachsen-Anhalt viele Zeitzeugen des Mittelalters wie Burgen und Schlösser hat, gibt es kaum Personen welche diese beiden Namen im Stammbaum führen. Nach intensiver Suche durch das Team von Sachsen-Anhalt-Urlaub wurde ich gefunden.
Bernhard der III., Herzog von Sachsen und Graf von Anhalt.